Yogaschule München • Plinganserstraße 8 • 81369 München | Yogakurse für Erwachsene jeden Alters | Kleine Klassen mit maximal 10 Teilnehmern in persönlicher Atmosphäre

AGB

YOGASCHULE MÜNCHEN

Plinganserstraße 8 | 81369 München | www.yogaschule-muenchen.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Geltungsumfang
Diese AGBs gelten für jegliche Nutzungen unserer Angebote, Termine, Kurse und Einrichtungen, unabhängig von Zeit und Ort.

2. Kursangebot und Buchung
Die Termine und Teilnahmegebühren unserer aktuellen Kurse, Workshops und Seminare kannst du unserer Homepage www.yogaschule-muenchen.de entnehmen.

Buchung
Die Kursbuchungen laufen über das Buchungssystem von Eversports (www.eversports.de). Die Buchung eines Kurses ist erst verbindlich mit Zahlungseingang über die durch Eversports zur Verfügung gestellten Zahlungsmöglichkeiten. Mit der Buchung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Yogaschule München, die auf unserer Homepage veröffentlich werden, ausdrücklich anerkannt.

Stornierung/Rücktritt
Bei Stornierung bis zu 14 Tage vor Kursbeginn kann die Kursgebühr zurückerstattet werden, wobei eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 Euro anfällt. Danach wird die gesamte Kursgebühr fällig.

Frühbucherpreis
Der Frühbucherpreis kann nur in Anspruch genommen werden bei Buchung und Zahlungseingang bis zum Stichtag.

3. Versäumte Termine
Versäumte Termine können nach Absprache (Mail an kontakt(at)yogaschule-muenchen.de) bzw. über das Buchungssystem Eversports innerhalb des laufenden Trimesters in einem anderen Kurs nachgeholt werden. Die Anzahl nachgeholter Termine während eines Trimesters bzw. einer Kurslaufzeit sollte nach Möglichkeit 2 pro Teilnehmer*in nicht überschreiten. Die Yogaschule versucht, Nachholtermine zu ermöglichen, eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Nachholtermine können in begründeten Ausnahmefällen in das nachfolgende Trimester verschoben werden.

Termine bitte rechtzeitig absagen
Wir üben in kleinen Gruppen von maximal 10 Teilnehmer*innen, sodass die im vorangehenden Abschnitt genannte Möglichkeit, einzelne Termine nachzuholen, nur funktioniert, wenn wir wissen, ob es in einem Kurs freie Plätze für Nachholer*innen gibt. Daher ist eine frühestmögliche Mitteilung an die Yogaschule bzw. über das Buchungssystem Eversports, wenn ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, wünschenswert, um den Platz an diesem Termin ggf. jemand anderem, der/die z.B. eine Stunde nachholen möchte, zur Verfügung stellen zu können. Auch wenn eine Absage erst kurzfristig möglich ist, ist sie besser als keine Absage.

4. Ausfall von Stunden / Vertretungen der Lehrer*innen der Yogaschule München
Die Kurse werden von den Lehrer*innen gehalten, die in der Kursbeschreibung genannt sind. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Wenn ein*e Lehrer*in für bestimmte Termine nicht zur Verfügung stehen kann, wird er/sie von einer anderen Lehrerin, einem anderen Lehrer der Yogaschule vertreten.

Sollte es der Yogaschule München in Ausnahmefällen überhaupt nicht möglich sein, eine Kurstunde durchzuführen, so wirst du darüber baldmöglichst informiert. Bei Unfall oder unvorhersehbarer Erkrankung der Kursleitung kann unter Umständen keine angemessene Frist eingehalten werden.
Sind Stunden auf diese Weise nicht zustande gekommen, so sorgt die Yogaschule München für eine Nachholmöglichkeit.

5. Teilnahmevoraussetzungen
Die Teilnahme an unseren Kursen erfordert keine Vorkenntnisse. Bei allen Kursen, Seminaren und Workshops sind Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen, und/oder Einnahme starker Medikamente oder in aktueller psychotherapeutischer Behandlung sollte vorher ärztlich/therapeutisch abgeklärt werden, ob Yogastunden zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Wird von ärztlicher Seite von der Teilnahme abgeraten, so ist die Yogaschule München zu informieren.

Eigene Verantwortung
Mit der Anmeldung bestätigst du, dass du in eigener Verantwortung übst und eigenverantwortlich an dem Kurs, Workshop oder Seminar teilnimmst. Die Eigenverantwortlichkeit gilt auch bei Teilnahme an einer Probestunde.

6. Haftung
Eine Haftung für Gegenstände kann nicht übernommen werden. Wir bitten darum, keine Wertgegenstände mitzubringen.

7. Teilnahmebescheinigung für die Krankenkasse
Viele Krankenkassen zahlen einen Zuschuss zu Präventionskursen. Präventionskurse an der Yogaschule München umfassen 12 Termine à 75 Minuten und sind als Präventionskurse gekennzeichnet. Voraussetzung für eine Teilnahmebescheinigung, die am Ende der Kurslaufzeit ausgestellt wird, ist, dass der Teilnehmer / die Teilnehmerin an mindestens 80 Prozent der 12 Termine anwesend war (einschließlich der nachgeholten Stunden). Über die Höhe des Zuschusses kannst du dich bei deiner Krankenkasse erkundigen.

8. Salvatorische Klausel
Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

(Stand: 22. Juli 2020)

Newsletter

Daniela Weise, Yogaschule München © 2020 All rights reserved. | Impressum | Datenschutz | AGB